Commit e3a0fa88 authored by csteindl's avatar csteindl
Browse files

Add version 1.1

parents
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<?xml-model href="../Schema/tei_lite_ONB-DE.rng" type="application/xml" schematypens="http://relaxng.org/ns/structure/1.0"?>
<TEI xmlns="http://www.tei-c.org/ns/1.0" xml:id="aok_RED_Help">
<teiHeader>
<fileDesc>
<titleStmt>
<title>Benützungshinweise zur Digitale Edition der Tagebücher aus dem Nachlass von
Andreas Okopenko</title>
<author>
<persName xml:id="CS" ref="https://orcid.org/0000-0002-3651-8114">
<surname>Steindl</surname>
<forename>Christoph</forename>
</persName>
<persName xml:id="CF" ref="https://orcid.org/0000-0001-5099-8970">
<surname>Fritze</surname>
<forename>Christiane</forename>
</persName>
</author>
<funder xml:id="FWF" ref="http://d-nb.info/gnd/2054142-9"><name type="org">Fonds zur
Förderung der wissenschaftlichen Forschung</name>
<abbr>FWF</abbr>
<idno xml:id="p28344">P 28344 Einzelprojekte</idno>
</funder>
<principal>
<persName ref="https://orcid.org/0000-0003-2197-1706"
><surname>Innerhofer</surname><forename>Roland</forename></persName>
</principal>
</titleStmt>
<editionStmt>
<edition>version 1.0</edition>
</editionStmt>
<publicationStmt>
<publisher>
<orgName>
<ref target="http://www.onb.ac.at">Austrian National Library</ref>
</orgName>
<address>
<street>Josefsplatz 1</street>
<postCode>1015</postCode>
<settlement>Vienna</settlement>
<country>Austria</country>
</address>
</publisher>
<pubPlace ref="http://www.geonames.org/2761369/">Vienna</pubPlace>
<date type="lastChanged">2018-12-13</date>
<availability>
<licence target="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/">
<p>Distributed under the Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International
license (CC BY-SA 4.0)</p>
</licence>
</availability>
<idno type="PID">o:oko.help</idno>
</publicationStmt>
<sourceDesc>
<p>Born digital.</p>
</sourceDesc>
</fileDesc>
</teiHeader>
<text>
<body>
<div>
<head rend="h1">Benutzungshinweise</head>
<div>
<head rend="h2">Gegenstand</head>
<p><ref target="https://edition.onb.ac.at/okopenko"
>https://edition.onb.ac.at/okopenko</ref> ist die Webadresse für die digitale
Edition der Tagebücher von Andreas Okopenko aus den Jahren 1949-1954 aus dem
Nachlass. Das bearbeitete <ref target="http://data.onb.ac.at/rec/AC14243865"
>Konvolut</ref> umfasst 3.042 Scans.</p>
</div>
<div>
<head rend="h2">Navigation</head>
<p>Die Hauptnavigation enthält folgende Menüpunkte:<list>
<item>Projekt</item>
<item>Okopenko</item>
<item>Themen</item>
<item>Tagebücher</item>
<item>Register</item>
</list>Im Menü <hi rend="bold">Projekt</hi> finden sich unter dem Punkt <ref
target="o:oko.introduction">Einleitung</ref> Informationen administrativer Art
zum <hi rend="bold">Projekt</hi>, sowie die <hi rend="bold">Einleitung zur
digitalen Edition</hi>. Weiters sind hier die <ref
target="#o:oko.editionguidelines">Editionsrichtlinien</ref>, Informationen zum
<ref target="o:oko.projectteam">Projektteam</ref>, die <ref
target="https://edition.onb.ac.at/data/okopenko/assets/RedWeb_Publikationsliste.pdf"
>Liste der Publikationen</ref> der ProjektmitarbeiterInnen sowie die <ref
target="#o:oko.documentation">technische Dokumentation</ref> und diese <ref
target="o:oko.help">Benutzungshinweise</ref> abgelegt. </p>
<p>Über den Menüpunkt <hi rend="bold">Okopenko</hi> ist eine Biographie zu Andreas
Okopenko erreichbar. In Zukunft wird an dieser Stelle noch eine
Auswahlbibliographie zu Andreas Okopenko eingebunden werden.</p>
<p>Unter dem Menüpunkt <hi rend="bold">Themen</hi> sind drei thematische Kommentare
verlinkt.</p>
<p>Der Menüpunkt <hi rend="bold">Tagebücher</hi> führt zu einer Auswahl an
Tagebüchern, die nach Jahrgängen geordnet ist. Bei Klick auf das Vorschaubild
eines Jahrganges wird die Liste der in diesem Jahr geschriebenen Tagebücher
angezeigt. Bei Klick auf einen Eintrag öffnet sich die synoptische Darstellung der
ersten Seite des gewählten Tagebucheintrags.</p>
<p>Über den Menüpunkt <hi rend="bold">Register</hi> stehen das Orts-, Personen-,
Institutions- und Werkregister zur Auswahl.</p>
</div>
<div>
<head rend="h2">Tagebuchdarstellung</head>
<p>Die Tagebücher werden in einer zweispaltigen Darstellung angezeigt. Dsrüber finden
sich zwei Navigationsbalken, die obere zur Navigation zwischen den Tagebüchern,
die zweite zur seitenweisen Navigation im angezeigten Tagebuch. Mit den
Pfeiltasten in der ersten Navigationszeile können Sie zum vorigen bzw. zum
nächsten Tagebuch wechseln. Mit den Pfeiltasten in der zweiten Navigationszeile
können Sie zur vorigen bzw. zur nächsten Seite im angezeigten Tagebuch wechseln.
Alternativ können Sie im Formularfeld der Seitenzahlanzeige eine Seitenzahl
eingeben und mit "Enter" zur gewünschten Seite springen.</p>
<p>Im Kopf der zweispaltigen Anzeige stehen jeweils vier Anzeigemöglichkeiten bereit:
das digitale Faksimile, der Ausschnitt der ausgewählten Seite als XML-TEI-Snippet,
die Lesefassung und die diplomatische Umschrift. Voreingestellt ist links die
Anzeige des digitalen Faksimiles und rechts die Anzeige der Lesefassung. Per Klick
auf die Reiter wird die gewünschte Darstellung aktiviert. Beim Blättern im
Tagebuch bleibt die Anzeigeauswahl erhalten.</p>
<p>In der mobilen Version werden die beiden Bereiche untereinander dargestellt.</p>
<p><hi rend="bold">Faksimile</hi>: Die Faksimile-Darstellung erfolgt über einen
integrierten IIIF-Viewer. Bei Klick auf das Plus-Zeichen in der oberen linken Ecke
wird in das Bild hineingezoomt. Bei Klick auf das Minus-Zeichen in der oberen
linken Ecke wird aus den Bild herausgezoomt. Alternativ kann mit dem Mausrad die
Zoomfunktion aktiviert werden. Ein Klick auf das Haus-Sysmbol in der oberen linken
Ecke stellt auf die voreingestellte Anzeigegröße zurück. Bei Klick auf das vierte
Symbol in der oberen linken Ecke wird in den Vollbildmodus gewechselt. Der
Vollbildmodus kann mit der Escape-Taste wieder beendet werden.</p>
<p>In der mobilen Version wird durch Auseinaderzeihen mit zwei Fingern
hineingezoomt.</p>
<p><hi rend="bold">TEI-XML</hi>: Die Anzeige des gewählten Ausschnittes aus der
TEI-XML-Datei wird zurzeit noch laufend verbessert. Es werden alle Elementknoten
zwischen zwei &lt;pb/&gt;-Milestone-Elementen ausgeben. Dabei werden Elemente, die
vor dem beginnenden &lt;pb/&gt; geöffnet wurden und Elemente, die nach dem
weiteren &lt;pb/&gt;-Milestone weitergehen, geöffnet bzw. geschlossen, um
Wohlgeformtheit zu erreichen.</p>
<p><hi rend="bold">Lesefassung</hi>: die Anzeige des gewählten Ausschnittes aus der
TEI-XML-Datei wird laufend verbessert. In der Lesefassung werden alle Korrekturen
durch die letzte Fassung wiedergegeben. D.h. beispielsweise, dass alle als
Streichung ausgezeichneten Stellen nicht dargestellt werden.</p>
<p><hi rend="bold">Diplomatische Umschrift</hi>: die Anzeige der diplomatischen
Umschrift ist ehebaldigst verfügbar.</p>
</div>
<div>
<head rend="h2">Register</head>
<p>Die Anzeige aller Register ist zurzeit noch in Arbeit.</p>
<p>Das <ref target="#o:oko.reg-persons">Personenregister</ref> enthält alle in den
Tagebüchern erwähnten Personen. Dies können auch literarische Figuren oder fiktive
Personen, z.B. aus Traumberichten, sein. Die Sortierung erfolgt alphabetisch nach
der gewählten Ansetzungsform.<lb/> Wo möglich, wurden die Lebensdaten aus der <ref
target="http://www.dnb.de/DE/Standardisierung/GND/gnd_node.html">Gemeinsamen
Normadatei</ref> (GND) übenommen (Stand: Sommer 2018).
<!--Dies wird durch den
Hinweis "GND" angezeigt. Vom EditorInnenteam recherchierte Lebensdaten werden mit
"Editor" gekennzeichnet. -->Das
Personenregister enthält 680 verschiedene Einträge. In den Transkriptionen wurden
5.073 Hinweise auf Einträge im Personenregister gesetzt.</p>
<p>Im Suchformular über dem alphabetischen Register kann nach Personennamen gesucht
werden.</p>
<p>Das <ref target="#o:oko.reg-places">Ortsregister</ref> enthält alle in den
Tagebüchern erwähnten Geographika. Dies können auch fiktive Orte, z.B. aus
Traumberichten oder literarischen Werken, sein.<lb/> Wo möglich, wurden die Orts-
und Flurnamen mit Koordinaten versehen, die die Anzeige auf einer Karte
ermöglichen. Das Ortsregister enthält 356 verschiedene Einträge. In den
Transkriptionen wurden 1.994 Hinweise auf Einträge im Ortsregister gesetzt.</p>
<p>Im Suchformular über dem alphabetischen Register kann nach Ortsnamen gesucht
werden.</p>
<p>Das <ref target="#o:oko.reg-organisations">Institutionsregister</ref> enthält alle
in den Tagebüchern erwähnten Einrichtungen. Dies können auch fiktive
Organisationen z.B. aus Traumberichten oder literarischen Werken, sein.<lb/> Wo
möglich, wurden die Institutionen mit dem Eintrag in der <ref
target="http://www.dnb.de/DE/Standardisierung/GND/gnd_node.html">Gemeinsamen
Normadatei</ref> verknpüft. Das Institutionsregister enthält 185 verschiedene
Einträge. In den Transkriptionen wurden 1.907 Hinweise auf Einträge im
Institutionsregister gesetzt.</p>
<p>Im Suchformular über dem alphabetischen Register kann nach Namen von
Organisationen und Einrichtungen gesucht werden.</p>
<p>Das <ref target="o:oko.reg-bibliography">Werkregister</ref> enthält zum einen
Einträge von Werken, die Okopenko während der Zeit der Tagebuchaufzeichnungen
rezipiert hat. Zum anderen enthält es Primärliteratur von Okopenko, in den
Tagebüchern erwähnte Manuskripte und zeitgenössische Veröffentlichungen. Das Register
ist alphabetsch nach AutorInnenn und UrheberInnen &#x2013; sofern bekannt &#x2013; sortiert,</p>
<p>Im Suchformular über dem alphabetischen Register kann nach Werken und AutorInnennamen
gesucht werden.</p>
</div>
<div>
<head rend="h2">Timeline</head>
<p>Eine Timeline wird in der nächsten Version als Navigationsinstrument zur Verfügung
stehen.</p>
</div>
<div>
<head rend="h2">Suche</head>
<p>Eine Volltextsuche wird in der nächsten Version zur Verfügung stehen.</p>
</div>
<div>
<head rend="h2">Technische Anforderungen</head>
<p>Das beste Anzeigeergebnis erzielen Sie mit einem HTML5-fähigen Browser. Wir
empfehlen Firefox Version 63 und höher bzw. Chrome Version 70 und höher.</p>
<!-- <p>Für die Blätternavigation werden Cookies gesetzt. Diese speichern folgende
Informationen: TBD</p>-->
</div>
<div>
<head>Download</head>
<list rend="unnumbered">
<item>Alle 29 Tagebuch-Transkriptionsdateien im XML-TEI-Format</item>
<item><ref target="#o:oko.reg-persons">Personenregister</ref> im <ref target="https://edition.onb.ac.at/okopenko/o:oko.reg-persons/datastreams/TEI_SOURCE/content"
>XML-TEI-Format</ref></item>
<item><ref target="#o:oko.reg-places">Ortsregister</ref> im <ref target="https://edition.onb.ac.at/okopenko/o:oko.reg-places/datastreams/TEI_SOURCE/content"
>XML-TEI-Format</ref></item>
<item><ref target="#o:oko.reg-organisations">Institutionsregister</ref> im <ref
target="https://edition.onb.ac.at/okopenko/o:oko.reg-organisations/datastreams/TEI_SOURCE/content">XML-TEI-Format</ref></item>
<item><ref target="#o:oko.reg-bibliography">Okopenko Werkverzeichnis</ref> im <ref
target="https://edition.onb.ac.at/okopenko/o:oko.reg-bibliography/datastreams/TEI_SOURCE/content">XML-TEI-Format</ref></item>
<item><ref target="#o:oko.oko-secondary">Sekundärliteratur</ref> im <ref
target="https://edition.onb.ac.at/okopenko/o:oko.oko-secondary/datastreams/TEI_SOURCE/content">XML-TEI-Format</ref></item>
<item><ref target="#o:oko.biography">Okopenko Biographie</ref> im <ref
target="https://edition.onb.ac.at/okopenko/o:oko.biography/datastreams/TEI_SOURCE/content">XML-TEI-Format</ref></item>
<item><ref target="#o:oko.com-literarische-netzwerke">Themenkomentar "Literarische
Netzwerke"</ref> im <ref target="https://edition.onb.ac.at/okopenko/o:oko.com-literarische-netzwerke/datastreams/TEI_SOURCE/content">XML-TEI-Format</ref></item>
<item><ref target="#o:oko.com-medien">Themenkomentar "Medien"</ref> im <ref
target="https://edition.onb.ac.at/okopenko/o:oko.com-medien/datastreams/TEI_SOURCE/content">XML-TEI-Format</ref></item>
<item><ref target="#o:oko.com-zeithistorische-diskurse">Themenkomentar
"Zeithistorische Diskurse"</ref> im <ref target="https://edition.onb.ac.at/okopenko/o:oko.com-zeithistorische-diskurse/datastreams/TEI_SOURCE/content"
>XML-TEI-Format</ref></item>
<item>Alle Stellenkomementardateien im XML-TEI-Format</item>
<item>Die <ref
target="https://edition.onb.ac.at/okopenko/o:oko.odd/datastreams/TEI_SOURCE/content"
>Schemaspezifikation (ODD)</ref></item>
<item>Das <ref target="TBD">XML-Schema (Relax NG)</ref></item>
</list>
</div>
<div>
<head>Fehlermeldungen</head>
<p>Fallen Ihnen auf der Website <ref target="https://edition/onb.ac.at/okopenko"
>edition.onb.ac.at/okopenko</ref> Fehler oder Ungenauigkeiten auf, so bitten
wir um eine Benachrichtigung unter <ref
target="mailto:edition@onb.ac.at?subject=Feedback%20zur%20Okopenko-Edition"
>edition@onb.ac.at</ref>.</p>
</div>
</div>
</body>
</text>
</TEI>
This diff is collapsed.
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<?xml-model href="../Schema/tei_lite_ONB-DE.rng" type="application/xml" schematypens="http://relaxng.org/ns/structure/1.0"?>
<TEI xmlns="http://www.tei-c.org/ns/1.0" xml:id="aok_RED_Einleitung">
<teiHeader>
<fileDesc>
<titleStmt>
<title>Einleitung zur zur Digitalen Edition der Tagebücher aus dem Nachlass von
Andreas Okopenko</title>
<author>
<persName xml:id="AH" ref="https://orcid.org/0000-0001-5336-2919">
<surname>Herberth</surname>
<forename>Arno</forename>
</persName>
<persName xml:id="DH" ref="https://orcid.org/0000-0001-6293-216X">
<surname>Hebenstreit</surname>
<forename>Desiree</forename>
</persName>
<persName xml:id="HE" ref="https://orcid.org/0000-0001-9115-634X">
<surname>Englerth</surname>
<forename>Holger</forename>
</persName>
<persName xml:id="LT" ref="https://orcid.org/0000-0002-0407-8812">
<surname>Tezarek</surname>
<forename>Laura</forename>
</persName>
<persName>
<surname>Winterstein</surname>
<forename>Stefan</forename>
</persName>
</author>
<funder xml:id="FWF" ref="http://d-nb.info/gnd/2054142-9"><name type="org">Fonds zur
Förderung der wissenschaftlichen Forschung</name>
<abbr>FWF</abbr>
<idno xml:id="p28344">P 28344 Einzelprojekte</idno>
</funder>
<principal>
<persName ref="https://orcid.org/0000-0003-2197-1706"
><surname>Innerhofer</surname><forename>Roland</forename></persName>
</principal>
</titleStmt>
<editionStmt>
<edition>version 1.0</edition>
</editionStmt>
<publicationStmt>
<publisher>
<orgName>
<ref target="http://www.onb.ac.at">Austrian National Library</ref>
</orgName>
<address>
<street>Josefsplatz 1</street>
<postCode>1015</postCode>
<settlement>Vienna</settlement>
<country>Austria</country>
</address>
</publisher>
<pubPlace ref="http://www.geonames.org/2761369/">Vienna</pubPlace>
<date type="lastChanged">2018-12-13</date>
<availability>
<licence target="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/">
<p>Distributed under the Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0
International license (CC BY-SA 4.0)</p>
</licence>
</availability>
<idno type="PID">o:oko.introduction</idno>
</publicationStmt>
<sourceDesc>
<p>Born digital.</p>
</sourceDesc>
</fileDesc>
</teiHeader>
<text>
<body>
<div>
<head rend="h1">Einleitung zur digitalen Edition</head>
<div>
<head rend="h2">Das Projekt</head>
<p>Das FWF-Projekt „Andreas Okopenko: Tagebücher aus dem Nachlass
(Hybridedition)“ wurde von 2015–2018 als Kooperation zwischen dem <ref
target="https://www.univie.ac.at/germanistik/">Institut für Germanistik
der Universität Wien</ref> und dem <ref
target="https://www.onb.ac.at/bibliothek/sammlungen/literatur/"
>Literaturarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek</ref>
durchgeführt. Grundlage des Projektes war der 2012 vom Literaturarchiv
erworbene <ref target="http://data.onb.ac.at/rec/AC14243865">Nachlass</ref>
des österreichischen Schriftstellers Andreas Okopenko (1930–2010), der u. a.
1998 mit dem Großen Österreichischen Staatspreis für Literatur und 2002 mit
dem Georg-Trakl-Preis ausgezeichnet wurde. Der Nachlass enthält umfangreiche
Tagebuchaufzeichnungen, die Okopenko zeit seines Lebens akribisch führte und
dem Archiv in einem bereits vorgeordneten Zustand hinterließ. Sie sind von
Kindheit an bis ins hohe Alter, vom mit Bleistift beschriebenen Schulheft
bis zum Computerausdruck, belegt. Die darin niedergeschriebenen Gedanken,
Erlebnisse, Begegnungen und lyrischen Notate sind zum Teil Vorstufen seiner
Werke und beinhalten zugleich aussagekräftige Kommentare zum
österreichischen Literaturbetrieb und zur Zeitgeschichte. Für die Edition
wurden die <ref
target="https://edition.onb.ac.at/okopenko/context:okopenko/methods/sdef:Context/get#diaries"
>Tagebücher aus dem Zeitraum 1949–1954</ref> ausgewählt, die über 3.000
Seiten umfassen.</p>
</div>
<div>
<head rend="h2">Ziele</head>
<p>Hauptziel des Projektes war die Erarbeitung einer Edition, die
editionswissenschaftlichen Standards gerecht wird und gleichzeitig eine
inhaltliche Aufarbeitung ermöglicht, um neue Erkenntnisse zu Okopenko
selbst, zu seinem Werk und zur österreichischen Literaturgeschichte der
1950er Jahre zu gewinnen. Durch die Entscheidung für eine Hybrid-Edition
können sowohl die Vorteile digitaler Editionen als auch von Printeditionen
genutzt werden. Während mit einer gedruckten Auswahledition ein klassisches
Lesepublikum erreicht wird, ist es Ziel der <ref
target="#o:oko.tb-19491219-19500104?mode=p_5">digitalen Edition</ref>,
die technischen Möglichkeiten aus dem Bereich der Digital Humanities zu
nutzen und durch den niederschwelligen Zugang zum Material sowohl ein
wissenschaftliches Fachpublikum als auch eine interessierte Öffentlichkeit
zu erreichen. Die digitale Edition der Tagebücher Okopenkos ist ein
Pilotprojekt der „Nachhaltigen Infrastruktur für digitale Editionen“ der
Österreichischen Nationalbibliothek (ÖNB-DE), die an der Abteilung für
Forschung und Entwicklung im Rahmen des <ref
target="http://www.digitale-edition.at/">Kompetenznetzwerkes Digitale
Editionen</ref> (KONDE) entwickelt wird. Dabei wird auf das am Grazer
<ref target="https://informationsmodellierung.uni-graz.at/">Zentrum für
Informationsmodellierung &#x2013; Austrian Centre for Digital
Humanities</ref> entwickelte System <ref
target="http://gams.uni-graz.at/doku">GAMS</ref> zurückgegriffen. Die ab
12.12.2018 verfügbare digitale Edition ist Version 1.0. &#x2013; für Mitte
2019 ist der Onlinegang von Version 2.0 mit weiteren Funktionen geplant.</p>
</div>
<div>
<head rend="h2">Vorgangsweise</head>
<p>Das gesamte Material, das nach den Standards der <ref
target="http://www.tei-c.org/">Text Encoding Initiative</ref> codiert
wurde (siehe <ref
target="https://edition.onb.ac.at/okopenko/o:oko.odd/datastreams/TEI_SOURCE/content"
>Codierungsrichtlinien</ref>) ist in unterschiedlichen
Präsentationsformen verfügbar (Faksimiles, diplomatische Transkription,
Lesefassung, Quellcode). Alle im Tagebuchtext vorkommenden Entitäten
(Personen, Orte, Institutionen und Werke) wurden in der Codierung erfasst
und sind in den Registerdateien entweder durch einen Zugriff auf Normdaten
(<ref target="http://www.dnb.de/DE/Standardisierung/GND/gnd_node.html"
>GND</ref>), die Erfassung von Koordinaten (<ref
target="https://www.geonames.org/">GeoNames</ref>) oder durch
inhaltliche Erläuterungen seitens der EditorInnen erschlossen. Durch die
Möglichkeit der Informationsverknüpfung innerhalb der Edition reduzierte
sich der Bedarf an Stellenkommentaren. Ergänzend wurden neben einem <ref
target="#o:oko.biography">biographischen Überblick zu Okopenko</ref>
drei Überblickskommentare erarbeitet: zu <ref
target="#o:oko.com-literarische-netzwerke">literarischen
Netzwerken</ref>, zu <ref target="#o:oko.com-medien">Medien</ref> und
den <ref target="#o:oko.com-zeithistorische-diskurse">zeithistorischen
Diskursen</ref> der 1950er Jahre. Diese bieten einen thematisch
fokussierten Einstieg in die <ref
target="https://edition.onb.ac.at/okopenko/context:okopenko/methods/sdef:Context/get#diaries"
>Tagebücher</ref> und sind mit konkreten Stellen aus den Tagebüchern
verlinkt. Für die nächste Version der digitalen Edition wird als weiteres
Navigationsinstrument eine Timeline entwickelt, auf der in den Tagebüchern
vorkommende Personen, Orte, Institutionen und Werke angezeigt werden. Auch
der Einstieg in die Edition über ausgewählte, besonders interessante
Tagebuchseiten oder Beilagen wird angeboten werden. Die verschiedenen
Zugänge, die sich den NutzerInnen der Digitalen Edition anbieten, dienen der
leichteren und flexibleren Erschließung des Materials und entsprechen
digitalen Lesegewohnheiten. Gemäß dem Konzept einer Hybridedition wird auf
Basis der digitalen Gesamtedition auch eine gedruckte Auswahledition der
Tagebücher erscheinen. Mit der 2019 erscheinenden Druckausgabe, die auf
Grundlage der erstellten XML-Dateien erfolgt, kann zusätzlich ein Publikum
angesprochen werden, das einen klassischen Zugang zum Text durch
Leseausgaben bevorzugt. Die Druckausgabe berücksichtigt auch
Tagebucheinträge aus dem Zeitraum von 1945–1949, die in der digitalen
Edition noch nicht verfügbar sind.</p>
</div>
<div>
<head rend="h2">Das Material</head>
<p>Die <ref target="http://data.onb.ac.at/rec/AC14243865"
>Tagebuchkonvolute</ref> bestehen teils aus gebundenen Blattverbänden
(A5-Heften / Notizbücher), aus losen Blättern oder aus Mischungen davon
(Verbände mit eingelegten losen Blättern). Die losen Blätter wurden von
Okopenko in einer offensichtlich intendierten festen Ordnung abgelegt bzw.
in die Hefte und Bücher eingelegt, es gibt jedoch keine Nummerierung der
Seiten. Grundsätzliche liegt keine inhaltliche Hierarchie zwischen den
Blattverbänden und den Beilagen vor, der Ausdruck „Beilage“ ist somit
eigentlich irreführend. Die Beilagen wurden vom Autor offensichtlich als
genuiner Teil der Tagebücher verstanden, beinhalten etwa auch über weite
Strecken die Tagebucheinträge oder decken gewisse Zeitabschnitte in Form von
Korrespondenzstücken ab. In einzelnen Konvoluten überwiegen die Beilagen
quantitativ sogar die Heftseiten, sodass die gebundenen Hefte in manchen
Fällen praktisch nur noch als Gerüst dienen. Okopenko verfasste seine
Tagebücher sowohl handschriftlich als auch mit Schreibmaschine. Vereinzelt
kommen stenographierte Textteile vor. Die verwendeten Schreibmaterialien
reichen von Bleistift über Füllfeder und Kugelschreiber bis hin zu diversen
Buntstiften. Als Beilagen finden sich neben zahlreichen Zeitungsausschnitten
und Notizzetteln sowohl Briefe Dritter als auch Abschriften von Briefen
Okopenkos, die tatsächlich abgesandt wurden. Auch literarische Entwürfe
Okopenkos, die z.T. Vorstufen zu später publizierten Werken darstellen, sind
Teil der Tagebücher. Darüber hinaus sind Filmbroschüren, Theaterprogramme
und diverse andere, persönliche Dokumente Teil des Tagebuchs.</p>
</div>
</div>
</body>
<back>
<xi:include xmlns:xi="http://www.w3.org/2001/XInclude"
href="RedWeb_Projektinformation.xml" xpointer="okopenko_projectinformation"
xml:id="import_projectinformation">
<xi:fallback/>
</xi:include>
</back>
</text>
</TEI>
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<?xml-model href="../Schema/tei_lite_ONB-DE.rng" type="application/xml" schematypens="http://relaxng.org/ns/structure/1.0"?>
<TEI xmlns="http://www.tei-c.org/ns/1.0" xml:id="aok_RED_Lizenzen">
<teiHeader>
<fileDesc>
<titleStmt>
<title>Kurzbesschreibung der Lizenzen der Bestandteile der Digitalen Edition der
Tagebücher aus dem Nachlass von Andreas Okopenko</title>
<author>
<persName xml:id="CF" ref="https://orcid.org/0000-0001-5099-8970">
<surname>Fritze</surname>
<forename>Christiane</forename>
</persName>
</author>
<author>
<persName xml:id="CS" ref="https://orcid.org/0000-0002-3651-8114">
<surname>Steindl</surname>
<forename>Christoph</forename>
</persName>
</author>
<author>
<persName xml:id="LT" ref="https://orcid.org/0000-0002-0407-8812"
><surname>Tezarek</surname><forename>Laura</forename></persName>
</author>
<author>
<persName xml:id="AH" ref="https://orcid.org/0000-0001-5336-2919"
><surname>Herberth</surname><forename>Arno</forename></persName>
</author>
<author>
<persName xml:id="DH" ref="https://orcid.org/0000-0001-6293-216X"
><surname>Hebenstreit</surname><forename>Desiree</forename></persName>
</author>
<author>
<persName xml:id="HE" ref="https://orcid.org/0000-0001-9115-634X"
><surname>Englerth</surname><forename>Holger</forename></persName>
</author>
<funder xml:id="FWF" ref="http://d-nb.info/gnd/2054142-9"><name type="org">Fonds zur
Förderung der wissenschaftlichen Forschung</name>
<abbr>FWF</abbr>
<idno xml:id="p28344">P 28344 Einzelprojekte</idno>
</funder>
<principal>
<persName ref="https://orcid.org/0000-0003-2197-1706"
><surname>Innerhofer</surname><forename>Roland</forename></persName>
</principal>
</titleStmt>
<editionStmt>
<edition>version 1.0</edition>
</editionStmt>
<publicationStmt>
<publisher>
<orgName>
<ref target="http://www.onb.ac.at">Austrian National Library</ref>
</orgName>
<address>
<street>Josefsplatz 1</street>
<postCode>1015</postCode>
<settlement>Vienna</settlement>
<country>Austria</country>
</address>
</publisher>
<pubPlace ref="http://www.geonames.org/2761369/">Vienna</pubPlace>
<date type="lastChanged">2018-12-06</date>
<availability>
<licence target="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/">
<p>Distributed under the Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International
license (CC BY-SA 4.0)</p>
</licence>
</availability>
<idno type="PID">o:oko.licences</idno>
</publicationStmt>
<sourceDesc>
<p>Born digital.</p>
</sourceDesc>
</fileDesc>
</teiHeader>
<text>
<body>
<div>
<head rend="h1">Lizenzinformationen</head>
<p>Sämtliche Materialien stammen aus dem Nachlass von Andreas Okopenko am
Literaturarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek. Die Urheberrechte der
Materialien liegen bei August Bisinger. Ebenso liegen die Urheberrechte der Fotos aus
dem Privatbesitz bei August Bisinger.</p>
<div>
<head rend="h2">Digitale Edition gesamt</head>
<p>Sofern nicht anders genannt, stehen alle Inhalte der digitalen Edition der
Tagebücher von Andreas Okopenko in ihrer Gesamtheit unter einer Creative Commons
Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0) Lizenz zur Verfügung. Mehr
Informationen und eine verständliche Beschreibung zu dieser Lizenz erhalten Sie
auf der <ref target="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de"
>Creative Commons Website</ref>.</p>
</div>
<div>
<head rend="h2">Transkriptionen der Tagebücher</head>
<p>Die Transkriptionen der Tagebücher liegen im XML-TEI-Format vor. Diese Dateien
stehen unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC
BY-SA 4.0) Lizenz zur Verfügung. Mehr Informationen und eine verständliche
Beschreibung zu dieser Lizenz erhalten Sie auf der <ref
target="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de">Creative
Commons Website</ref>. </p>
</div>
<div>
<head rend="h2">Register, Kommentare und redaktionelle Texte</head>
<p>Die vom EditorInnenteam erstellen Register, Kommentare und redaktionellen Texte
liegen im XML-TEI-Format vor. Diese Dateien stehen unter der Creative Commons
Attribution-ShareAlike 4.0 International license (CC BY-SA 4.0) zur Verfügung.
Mehr Informationen und eine verständliche Beschreibung zu dieser Lizenz erhalten
Sie auf der <ref target="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de"
>Creative Commons Website</ref>.</p>
</div>
<div>
<head rend="h2">Briefe und Dokumente anderer Hand</head>
<p>Die Rechte an den Briefen und Dokumenten, die nicht aus der Hand Andreas Okopenkos
stammen, unterliegen den jeweiligen UrheberInnen bzw. deren
RechtsnachfolgerInnen.</p>
</div>
<div>
<head rend="h2">Digitale Faksimiles</head>
<p>Die Tagebücher von Andreas Okopenko wurden im Rahmen des FWF-Projekts an der
Österreichischen Nationalbibliothek digitalisiert. Die Urheberrechte daran liegen
bei Okopenkos Rechtsnachfolger August Bisinger. Im Übrigen gelten die <ref target="https://www.onb.ac.at/nutzung/"
>Nutzungsbedingungen</ref> der Österreichischen Nationalbibliothek.</p>
<p>Bei der Nutzung der Digitalisate der Tagebücher ersuchen wir um eine Quellenangabe (Zitierlink aus
<ref target="https://edition.onb.ac.at/okopenko">edition.onb.ac.at/okopenko</ref> und Verweis "Digitale Edition /
Österreichische Nationalbibliothek").</p>
</div>
<div>
<head rend="h2">Lizenzen der verwendeten Softwarekomponenten</head>
<p><ref target="http://getbootstrap.com/">Bootstrap</ref>: <ref
target="https://github.com/twbs/bootstrap/blob/v4.0.0/LICENSE">MIT
License</ref></p>
<p><ref target="https://feathericons.com/">Feather icons</ref>: <ref
target="https://github.com/feathericons/feather/blob/master/LICENSE">MIT
License</ref></p>
<p><ref target="https://openseadragon.github.io/">OpenSeadragon</ref>: <ref
target="https://openseadragon.github.io/license/">New BSD</ref></p>
<p><ref target="https://duraspace.org/fedora/about/">Fedora Commons</ref>: <ref
target="https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/">Creative Commons
Attribution 4.0 International License</ref> (CC-BY)